Kompetenzzentrum für Begabtenförderung

Ansprechpartner

Das Team des Kompetenzzentrums organisiert und koordiniert zusammen mit der Schulleitung alle Aufgaben, die im Rahmen des Kompetenzzentrums für Begabtenförderung anfallen.

Verantwortlich geleitet wird das Kompetenzzentrum Begabtenförderung vom
Schulleiter des Deutschhaus-Gymnasiums
OStD Michael Schmitt
(, Tel. 0931-359400).  

Aus dem Direktorat ist außerdem
StDin Ute Meyer
, Tel. 0931-35940151
für das Kompetenzzentrum verantwortlich.


Als Ansprechpartner innerhalb des Teams stehen Ihnen folgende Personen für Fragen und Anliegen zur Verfügung:

StD Ulf Cronenberg
staatlicher Schulpsychologe, Supervisor BDP und Lehrer für Deutsch, Geografie und Psychologie
, Tel.: 0931-3594018
Aufgabenschwerpunkte:

  • psychologische Beratung und Diagnostik
  • Koordination des Regionalforums Begabtenförderung Unterfranken


StRin Yvonne Eisermann, Dipl.-Phys.
Org. Leiterin Kompetenzzentrum, Projektleiterin Modellklassen und Lehrerin für Mathematik und Physik

Aufgabenschwerpunkte:

  • Organisation von Hospitationen
  • Angebote für Studienseminare


OStRin Monica Hantke
Mitglied im Leitungsteam der Modellklassen und Lehrerin für Englisch und Französisch

Aufgabenschwerpunkt:

  • Organisation von Hospitationen
  • Kontakt zu Grundschulen

Für Angebote von Fort- und Weiterbildungen sowie für die Zusammenarbeit mit den Ansprechpartnern für Begabungsförderung an unterfränkischen Gymnasien sind alle Mitarbeiter/innen zuständig.

Aktuelles

Öffentlicher Vortrag: Lernstrategien

Das Kompetenzzentrum Begabtenförderung am Deutschhaus-Gymnasium lädt am Freitag, 1. Februar um 14.30 Uhr herzlich zu einem öffentlichen Vortrag ein. Frau Dr. Julia Steinbach vom Lehrstuhl für Pädagogik der Universität Regensburg spricht über das Thema „Förderung von begabten Schülerinnen und Schülern – Lernstrategien und selbstreguliertes Lernen“.
Lernende, die selbstreguliert und mit Strategien lernen, sind motivierter, lernen lieber und erzielen bessere Leistungen.  Daher ist es sinnvoll, Schülern diese Fertigkeiten zu vermitteln. Frau Dr. Steinbach stellt wichtige Grundlagen von Lern- und Selbstregulationsstrategien sowie konkrete Trainingsmaßnahmen vor. Im Anschluss an den Vortrag ist Zeit für Fragen und Diskussion vorgesehen.

 

Kompetenzzentrum für Begabtenförderung

Das Kompetenzzentrum für Begabtenförderung am Deutschhaus-Gymnasium unterstützt die Gymnasien im Regierungsbezirk Unterfranken in der Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler. Es bündelt und vernetzt in der Region zusammen mit der Dienststelle der Ministerialbeauftragten für die Gymnasien  bereits vorhandene Angebote sowie und Strukturen der Begabtenförderung in der Region und gibt Impulse zur Weiterentwicklung.

Die Arbeit des Kompetenzzentrums widmet sich insbesondere der Zielgruppe hochbegabter bzw. besonders begabter Schülerinnen und Schüler, deren hohes Begabungspotenzial durch eine pädagogisch-psychologische Diagnostik und/oder durch eine besondere schulische Leistungsfähigkeit bestätigt wurde.

Auf die Aufgabe als Kompetenzzentrum wurde das Deutschhaus-Gymnasium durch das Projekt Karg Campus SchuleBayern, ein Kooperationsprojekt zwischen dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und der Karg-Stiftung Frankfurt/Main, vorbereitet. Neben mehreren Schulinternen Fortbildungen für alle interessierten Kolleginnen und Kollegen des Deutschhaus-Gymnasiums wurde vor allem das Team des Kompetenzzentrums durch einen Intensivkurs im Bereich der Begabtenförderung fortgebildet.

Weitere Informationen zu dem Projekt Karg Campus Schule Bayern finden sich hier:

Pädagogische Leitlinien

Grundlage der Arbeit des Kompetenzzentrums sind die vielfältigen Erfahrungen, die seit dem Jahr 2001 in den Modellklassen für besonders begabte Schülerinnen und Schüler  am Deutschhaus-Gymnasium gemacht wurden.

Pädagogische Leitlinie für das Kompetenzzentrum ist die Personorientierte Pädagogik. Begabungsförderung heißt im Sinne der Personorientierten Pädagogik, die Begabungen und Potenziale aller Kinder und Jugendlicher zu entdecken und zur Entfaltung zu bringen. Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, ihre eigene Bildungsbiografie verantwortlich mitzugestalten, Lehrkräfte sollen selbstgesteuertes und selbstverantwortliches Lernen ermöglichen und unterstützen. Die Persönlichkeitsentwicklung von Schülerinnen und Schülern hin zu Selbständigkeit, sozialer Kompetenz und ethischer Verantwortung ist neben der Aneignung von Wissen zentrales Element einer fundierten Begabungsförderung.

Das Grundverständnis der Begabten- und Begabungsförderung für das Kompetenzzentrum wurde in zwei Texten von Prof. Dr. Gabriele Weigand (PH Karlsruhe) und OStD a. D. Armin Hackl (ehemaliger Schulleiter am Deutschhaus-Gymnasium) zusammengefasst:

Aufgabenbereiche des Kompetenzzentrums

Hauptaufgabe des Kompetenzzentrums für Begabtenförderung ist es, die Förderung besonders begabter und leistungsstarker Schülerinnen und Schüler an allen Gymnasien in der Region zu einem Thema der Schulentwicklung zu machen und geeignete Konzepte hierfür aufzuzeigen.

Hierzu widmet es sich folgenden drei Aufgabenbereichen:

Information und Beratung

Das Deutschhaus-Gymnasium Würzburg verfügt über eine vielfältige Expertise im Bereich der Begabtenförderung. Als Kompetenzzentrum gibt es seine Erfahrung vorrangig an interessierte Schulen sowie Lehrkräfte und Lehrerkollegien weiter.

Fortbildung

Das Kompetenzzentrum knüpft an bereits eingerichtete Angebote und Strukturen an und bietet weiterführende Fortbildungen zum Thema Begabtenförderung. Das Thema, wie besonders begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler im Regelunterricht und darüber hinaus angemessen gefördert werden können, steht im Zentrum der Fortbildungstätigkeit. Außerdem können interessierte Kollegien theoretische Grundlagen zu Hochbegabung und Prinzipien der Begabtenförderung erhalten.

Hospitation

Hospitationen von Schulteams und Lehrkräften am Deutschhaus-Gymnasium Würzburg sind z.B. im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen, aber auch unabhängig davon möglich. Besonderer Wert wird hierbei auf praxisorientierte Erfahrungen gelegt.

 

Angebote des Kompetenzzentrums

Im Rahmen seiner Aufgaben macht das Kompetenzzentrum regelmäßig folgende Angebote:

1) Öffentlicher Informationsabend bzw. Informationstag zum Thema Begabtenförderung (mindestens einmal pro Schuljahr)

Angebote hierzu werden im Bereich Aktuelles und in der Presse bekannt gegeben.

2) Impulstage Begabtenförderung (Fortbildung und Hospitation)

Das Deutschhaus-Gymnasium organisiert pro Schuljahr mehrere Impulstage, bei denen eine Gruppe von Lehrkräften in einer ca. sechsstündige Fortbildung grundlegende Informationen zum Thema Begabtenförderung erhält. Außerdem können die Teilnehmer im Unterricht der Modellklassen hospitieren und sich mit Lehrkräften sowie besonders begabten Schülerinnen und Schülern austauschen. In der Regel finden die Impulstage im Deutschhaus-Gymnasium statt, ggf. kann ein Impulstag auf Wunsch  auch an einer anderen Schule durchgeführt werden.

Hauptadressatenkreis der Impulstage sind Lehrkräfte unterfränkischer Gymnasien – sie können sich aber auch an andere Zielgruppen richten (z.B. an die Ansprechpartner für Begabtenförderung an den einzelnen Gymnasien des Bezirks, an Studienreferendare und Seminarlehrkräfte sowie Grundschullehrkräfte).

Aus den unterfränkischen Gymnasien werden in den Schuljahren 2016/17 und 2017/18 in Absprache mit der MB-Dienststelle für die Gymnasien in Unterfranken Lehrkräfte zu Impulstagen eingeladen. Innerhalb von zwei Schuljahren können so ca. fünf Lehrkräfte aus jedem unterfränkischen Gymnasium an einem Impulstag teilnehmen. Darüber hinaus können sich an einem Impulstag interessierte Schulen direkt an das Kompetenzzentrum wenden.

Aus einem Impulstag kann eine weitergehende Zusammenarbeit zwischen Schulen und dem Kompetenzzentrum entstehen, z. B. in Form von Fortbildungen oder einer Prozessbegleitung, um die Begabtenförderung an einer Schule nachhaltig zu etablieren.

3) Netzwerktagungen zur Begabtenförderung

Das Kompetenzzentrum koordiniert und organisiert das Regionalforum Begabtenförderung Unterfranken, das seit dem Jahr 2001 besteht. Das Regionalforum tritt ca. zweimal pro Jahr zusammen, es besteht aus Vertretern aller Institutionen in Unterfranken, die im Bereich der Begabtenförderung tätig sind. Übergeordnetes Ziel des Regionalforums ist es, sich über die Begabtenförderung in der Region Unterfranken auszutauschen und die Arbeit der einzelnen Institutionen zu koordinieren.

Weiterführende Angebote

Über diese institutionalisierten Angebote hinaus kann das Kompetenzzentrum für Begabtenförderung am Deutschhaus-Gymnasium im Rahmen seiner Ressourcen auf Anfrage weitere Angebote machen – unter anderem:

  • Fort- und Weiterbildungen zu Themen der Begabtenförderung (RLFB, SchiLf etc.)
  • Hospitationen am Deutschhaus-Gymnasium über die o. g. Impulstage hinaus
  • Ausbildungsbausteine für Studienreferendarinnen und -referendare
  • Schulentwicklungs-/Prozessbegleitung für den Bereich der Begabten- und Begabungsförderung

Vernetzung / Links

Das Kompetenzzentrum für Begabtenförderung arbeitet mit zahlreichen anderen Schulen und Institutionen der Begabtenförderung zusammen. Eine Auswahl finden Sie hier.

Schule und Kindergarten:

Beratung:

Elternvereinigungen:

Fortbildung:

Weiterführende Links: