Zurück zum Portal

 
 OX-Login  
Sie sind hier: Portal > Regelungen, Service & Downloads > Aktuelle Regelungen > Hausordnung
Diese Seite ausdrucken

HAUSORDNUNG am DEUTSCHHAUS-GYMNASIUM 2016/17

Rahmenbedingungen und Grundregeln des schulischen Miteinanders sind in der Schulverfassung festgelegt. Um dieser gerecht werden zu können, gelten folgende Einzelregelungen:

 

AUFENTHALT

1.

Der Zugang zu den Unterrichtsräumen und den Schließfächern ist erst ab 7.45 Uhr erlaubt.
Bis 7.45 Uhr stehen als Aufenthaltsbereich das Forum und die Dachterrasse zur Verfügung.

2.

Ist eine Klasse zu Beginn einer Stunde ohne Lehrer, so meldet dies ein Klassensprecher im

Sekretariat II (E 32) 10 Minuten nach Stundenbeginn.

3.

In den Pausen sind Klassenzimmer und Foyers zu räumen. Den Jahrgangsstufen 5 mit 7 stehen  als Pausenflächen die Dachterrasse und der Bereich hinter der Schule zur Verfügung.

Bei Regen ist der Aufenthalt in den Foyers des 1. OG bzw. 2. OG gestattet.

4.

Im Bereich vor den Kunsträumen ist während der Unterrichtszeit nur das stille Arbeiten gestattet.

Die Tische vor dem Lehrerzimmer sind Besprechungstische. Hier darf nicht gegessen werden.

 

 

 

PAUSEN

5.

Während der kleinen Pausen dürfen die Schüler der Jahrgangsstufen 5 mit 10 das Schulgelände nur verlassen, wenn sie Sport oder Schwimmen haben.

Sie gehen erst mit dem Vorgong, also 5 Min. vor Stundenbeginn, los.

6.

In der Mittagspause dürfen die Schüler der Jahrgangsstufe 5 mit 7 das Schulgelände nur verlassen, wenn sie zum Essen in die Kantine von Don Bosco gehen.

7.

Schüler der Jahrgangsstufen 8 mit 10 können in der Mittagspause das Schulgelände verlassen.

8.

Die Kantine in Don Bosco kann von allen Schülern genutzt werden.

9.

Als Essensbereiche können das Forum, die kleine Aula und die Außenbereiche genutzt werden.

Im Bereich vor dem Lehrerzimmer darf nicht gegessen werden.

10.

Die Regeln der bewegten Pause auf der Dachterrasse sind durch Aushang an der Ausleihhütte geregelt.

11.

Die 2. Pause ist Lehrerpause.

 

 

 

SICHERHEIT

12.

Zweiräder können nur in der Tiefgarage abgestellt werden. Der Zugang zur Schule erfolgt über den Haupteingang.

13.

Es ist Schülern nicht gestattet, auf dem Schulhof zu parken.

14.

Der Weg zum Sportgelände bzw. Schwimmbad ist über den Haupteingang an der Zeller Straße zügig und diszipliniert zurückzulegen. Der Besuch des NORMA-Marktes ist dabei auf keinen Fall gestattet. Das Überqueren der Zeller Straße ist nur an der Ampelanlage erlaubt.
Beim Weg zum Sportgelände ist im Bereich der Bushaltestelle vor der Turnhalle besondere Vorsicht geboten.

15.

Skateboards, Rollschuhe u.Ä. dürfen auf dem Schulgelände nicht benutzt werden.

 

 


 

KLASSENZIMMER

 

16.

Verlässt eine Klasse ihr Klassenzimmer zum Unterricht in den Fachräumen oder zum Sport,

so sind sämtliche Tische zu räumen und die Schultaschen an geeigneter Stelle zu deponieren.   

 

17.

Nach jeder Stunde hat der Ordnungsdienst für die Tafelreinigung und den ordentlichen Zustand des Fußbodens zu sorgen. Ggf. muss gekehrt werden.

 

18.

 Nach Unterrichtsschluss bzw. wenn an diesem Tag das Zimmer durch die Klasse nicht mehr benutzt wird, sind die Stühle hochzustellen und die Fenster zu schließen.

 

19.

Die Technik-Beauftragten achten darauf, dass nach Unterrichtschluss das Tafelsystem ausgeschaltet ist.

 

20.

Die Fachlehrer schließen die Unterrichtsräume in den Pausen und nach Unterrichtsschluss ab.

 

21.

Unterrichtsmaterialien und Sportsachen sind grundsätzlich mit nach Hause zu nehmen oder in Schließfächern zu deponieren.

 

22.

Beschädigungen oder starke Verschmutzungen in den Unterrichtsräumen sind umgehend im

Sekretariat II (E 32) melden.

 

 

 

 

 

SAUBERKEIT

 

23.

Jeder Schüler ist für die Entsorgung des von ihm produzierten Mülls selber zuständig.

 

24.

Der Müll wird getrennt. In den Unterrichtsräumen und Foyers stehen dafür drei Behälter zur Verfügung: Blauer Behälter für Papier, gelber Behälter für Wertstoffe und Behälter mit rotem Sack für Restmüll.     

 

25.

Die Schulleitung teilt einen Ordnungsdienst zur Verbesserung der Sauberkeit im Schulgebäude ein.

 

26.

Bei Verstößen gegen die Hausordnung kann eine Ordnungszeit von mindestens 30 Minuten zur Reinigung des Schulgebäudes am Mittwoch nach dem Unterricht angeordnet werden.

 

 

 

 

 

SONSTIGES

 

27.

Die Bibliothek ist ein Stillarbeitsraum. Hier und in den Computerräumen darf nicht gegessen und getrunken werden.

 

28.

Sämtliche schulischen Computer dürfen nur für schulische Arbeiten genutzt werden.

Anderweitige Nutzung (Spiele, soziale Netzwerke) kann zur Sperrung des Accounts führen.

 

29.

Werden zur Ankündigung von Veranstaltungen Plakate im Schulhaus angebracht, so müssen

diese anschließend ohne Rückstände entfernt werden. Bitte kein Aushang an Glasflächen!

Die Anbringung von schulfremden Plakaten oder Informationen muss von einem Mitglied der Schulleitung erlaubt werden (Stempel). Für diese stehen Stellwände im Forum zur Verfügung.

 

30.

Auf angemessene Kleidung im Sinne des abgestimmten Dresscodes ist zu achten.

31.

Der Betrieb von elektronischen Geräten (Handys, MP3-Player etc.) auf dem Schulgelände ist ohne Genehmigung nicht erlaubt. Telefonieren ist nur in der Handy-Zone am Hintereingang gestattet.

Bei Missbrauch werden die Geräte eingezogen und im Sekretariat bei Frau Voß deponiert, wo sie nach Unterrichtsende von den Schülern wieder abgeholt werden können.

 

32.

Auf dem gesamten Schulgelände herrscht Rauchverbot. Das Mitführen von E-Zigaretten und E-Shishas ist untersagt.

 

 
 gez. OStD M.Schmitt