Zurück zum Portal

 
 OX-Login  
Sie sind hier: Portal > Fachbereiche > Mathematik > MOWÜ
Diese Seite ausdrucken

18. Mathematik Olympiade Würzburg

MOWÜ ist als Einstiegswettbewerb gedacht, der auf der Landkreisebene seine Sieger ermittelt. Er möchte so auch den Einstieg in den Landeswettbewerb bzw. Bundeswettbewerb Mathematik mit den bekanntermaßen sehr hohen Anforderungen erleichtern. Bei MOWÜ können die Schüler einzeln oder in Zweierteams bereits in der Unterstufe ihr Denkvermögen, ihre Kombinationsgabe, Fantasie und Ausdauer über die Grenzen der eigenen Schule hinweg mit anderen Mathematikbegeisterten trainieren und vergleichen. Für die Abgabe der Lösungen der beiden Runden war jeweils etwa 8 Wochen Zeit. Bei der 18. Ausgabe der Mathematik-Olympiade Würzburg nahmen insgesamt 150 Schüler teil, wovon 25 vom DHG kamen. Dabei konnten in der fünften und sechsten Jahrgangsstufe die ersten Preise stets ans DHG gebracht werden.

Folgende Schüler unserer Schule waren besonders erfolgreich (jeweils maximal 30 Punkte):
  • Johannes P. (5m), 27 Punkte, 1. Preis
  • Team Richard und Johannes W. (5c bzw. 5m), 27 Punkte, 1. Preis
  • Moritz Z. (5b), 26 Punkte, 2. Preis
  • Amelie L. (5m), 21 Punkte, 3. Preis
  • Franziska Weippert (6m), 27 Punkte, 1. Preis
  • Victoria Antimenkova (6m), 24,5 Punkte, 3. Preis
  • Team Annika S. und Alina Z. (7d), 23 Punkte, 2. Preis
  • Ruben v. K. (7m), 19 Punkte, Anerkennung
  • Valery Antimenkov (8d), 14 Punkte, Anerkennung
Die erfolgreichen Teilnehmer der beiden Runden wurden zur Siegerehrung des Landkreises Würzburg ans Friedrich-Koenig-Gymnasium eingeladen und konnten auch in diesem Jahr neben Buchgutscheinen u. a. einen Mathe-Tag an der Universität Würzburg gewinnen.
Geehrte Schüler bei MOWÜ 18 vom Deutschhaus nach der Siegererhung am Friedrich-Koenig-Gymnasium
Geehrte Schüler bei MOWÜ 18 vom Deutschhaus nach der Siegererhung am Friedrich-Koenig-Gymnasium

Nach oben

17. Mathematik Olympiade Würzburg

Die Mathematik Olympiade Würzburg (MOWÜ) wurde in diesem Schuljahr zum 17. mal ausgetragen (bzw. der Mutterwettbewerb die Fürther Mathematik-Olympiade bereits 24. mal). Insgesamt beteiligten sich in den zwei Runden 110 Schülerinnen und Schüler aus zehn Schulen in Stadt und Landkreis Würzburg einzeln oder im Zweierteam. Dabei waren auch 24 Teilnehmer aus unserer Schule - und diese waren richtig erfolgreich: Alle 1. Preise in den vier Jahrgangsstufen gingen an Schüler des Deutschhaus-Gymnasiums.
Dabei lag das nicht nur an den Schülern der Modellklassen, sondern in zwei von vier Fällen hatten Schüler der Regelklassen ihre Nase bei der Gesamtpunktzahl am Ende ganz vorne.
Folgende Schüler unserer Schule waren besonders erfolgreich (jeweils maximal 30 Punkte):
  • Franziska W. (5m) 29,5 Punkte, 1. Preis
  • Victoria A. (5m) 23,5 Punkte, 2. Preis
  • Johann N. (5m) 19,5 Punkte, Anerkennung
  • Team Selina E. und Laura W. (5b) 19 Punkte, Anerkennung
  • Team Annika S. und Alina Z. (6d) 29,5 Punkte, 1. Preis
  • Ruben v. K. (6m) 25 Punkte, 2. Preis
  • Felix H. (7m) 26 Punkte, 1. Preis
  • Julian P. (7m) 22,5 Punkte, 2. Preis
  • Nam P. (8b) 28,5 Punkte, 1. Preis
  • Thanh Mai P. (8m) 27,5 Punkte, 1. Preis
Die erfolgreichen Teilnehmer der beiden Runden wurden zur Siegerehrung des Landkreises Würzburg ans Gymnasium Veitshöchheim eingeladen und konnten auch in diesem Jahr neben Buchgutscheinen u. a. einen Mathe-Tag an der Uni Würzburg gewinnen.
 
Das Deutschhaus-Gymnasium war wieder besonders erfolgreich. Alle ausgezeichneten Teilnehmer vom DHG mit dem MOWÜ-Koordinator O. Gößwein
Das Deutschhaus-Gymnasium war wieder besonders erfolgreich. Alle ausgezeichneten Teilnehmer vom DHG mit dem MOWÜ-Koordinator O. Gößwein

16. Mathematik Olympiade Würzburg

Fünf 1. Preise ans DHG

Bei der 16. Ausgabe von MOWÜ nahmen in Stadt und Landkreis Würzburg an neun Gymnasien insgesamt 102 Schüler teil, wovon alleine 22 vom DHG stammten. Die Schüler können dabei einzeln oder in Zweierteams bereits in der Unterstufe ihr Denkvermögen, ihre Kombinationsgabe, Fantasie und Ausdauer über die Grenzen der eigenen Schule hinweg mit anderen Mathematikbegeisterten trainieren und vergleichen. Für die Abgabe der Lösungen der beiden Runden war jeweils etwa 8 Wochen Zeit. An jeder Schule gibt es für den Wettbewerb Betreuungslehrer, die neben der Verteilung der Aufgaben und dem Einsammeln der Lösungen auch die Korrektur von Aufgaben übernehmen.

Bei der Siegerehrung konnten die Schüler des DHGs in der 5., 7. und 8. Klasse jeweils die landkreisweit die höchsten Punktzahlen erzielten - eine sehr beeindruckende Leistung. Lediglich in der 6. Klasse konnte sich eine Schülerin eines anderen Würzburger Gymnasiums vor der besten Vertreterin unserer Schule platzieren.

Folgende Schüler konnten sich in den jeweiligen Klassenstufen weit vorne oder sehr hohe Punktzahlen (max. 30) platzieren:
  • Malina (5m, 1. Preis)
  • Stephan (5c, 1. Preis)    
  • Paula (6c, 2. Preis)
  • Team Robin und Chris (6c/d, 2. Preis)
  • Thanh Mai (7m, 1. Preis)
  • Jonathan (7m, 1. Preis)
  • Nam (7d, 2. Platz)
  • Tim (7m, 2. Preis)
  • Dana (8m, 1. Preis)
Alle Teilnehmer, die an der ersten und zweiten Runde teilnahmen, wurden zur Siegerehrung des Landkreises Würzburg eingeladen und konnten auch in diesem Jahr neben Buchgutscheinen u.a. einen Mathe-Tag an der Universität Würzburg gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!
 
Die Teilnehmer an der Siegerehrung vom Deutschhaus-Gymnasium.

14. Mathematik Olympiade Würzburg

Alle Punktbesten aus Stadt und Landkreis kommen vom DHG!

Bei der 14. die Mathematik-Olympiade Würzburg nahmen in diesem Schuljahr 166 Gymnasiasten aus Stadt und Landkreis Würzburg teil, darunter auch 18 vom DHG. Der Wettbewerb wird über zwei Runden ausgetragen.  Die Preisverleihung fand in diesem Jahr am Siebold-Gymnasium statt. Dabei hatte die Hälfte unserer Teilnehmer so gut abgeschnitten, dass sie zur Preisverleihung eingeladen wurden. So konnten die folgenden Schüler u.a. jeweils einen Buch-Gutschein und mit einem 1. oder 2. Preis eine Einladung zum Mathe-Tag an der Universität Würzburg mit ans Deutschhaus-Gymnasium zurückbringen.

  • Jonathan W. (5m, 1. Preis und Punktbester der 5. Klassen)
  • Tim F. (5m, 3. Preis)
  • Dana L. (6m, 1. Preis und Punktbeste der 6. Klassen)
  • Jonathan H. (6b, 1. Preis)
  • Jessica S. (6m, 2. Preis)
  • Dominik L. (6e, 3. Preis)
  • Samuel A.  (7m, 3. Preis und Punktbester der 7. Klassen)
  • Manfred P. (8m, 1. Preis und Punktbester der 8. Klassen)
 
Eine Anerkennung erhielt zudem Leo P. (5m). Außerdem wurde Manfred mit dem Treuepreis ausgezeichnet, weil er bereits seit der 5. Klasse ununterbrochen am Wettbewerb teilgenommen hatte.
 
Deutschhaus-Gymnasium war wieder stark vertreten - strahlende Gesichter nach der Preisverleihung am Siebold-Gymnasium. Vier 1. Preise gingen alleine an unsere Schule.

13. Mathematik-Olympiade Würzburg

In diesem Jahr nahmen in den zwei Hausaufgabenrunden der Mathematik-Olympiade Würzburg insgesamt 167 Schülerinnen und Schüler teil – darunter 28 vom DHG.

Folgende Schüler konnten sich in den jeweiligen Klassenstufen weit vorne platzieren und einen Preis erzielen:
  • Dana (5m, 2. Preis)
  • Eva (6m, 3. Preis)
  • Sonja (6d,  3. Preis)
  • Annika (7m, 3. Preis)
  • Manfred (7m,  1. Preis)
  • Lukas (8b, 1. Preis)
  • Fabian (8m, 3. Preis)
Eine Anerkenung erhielten
  • Jonathan (5b)
  • Jessica (5m)
  • Julia (8a)
Außerdem wurden die 8. Klässler Lukas, Julia und Fabian für ihre Treue zum Wettbewerb geehrt, da sie ununterbrochen seit der 5. Klasse jedes Jahr teilnahmen.
Die erfolgreichsten Teilnehmer wurden zur Siegerehrung ins Matthias-Grünewald-Gymnasium eingeladen und konnten auch in diesem Jahr neben Buchgutscheinen u.a. einen Mathe-Tag an der Universität Würzburg gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

Den mathematischen Gipfelstürmern wehte am 19.07.12 bei der Preisverleihung der Wind um die Ohren - trotzdem hatten sie gut lachen. Zu sehen sind unsere neun Preisträger zusammen mit dem Koordinator des Wettbewerbs am DHG O. Gößwein. (Es fehlt: Annika 7m)

12. Mathematik-Olympiade Würzburg

Nach der etwas schwächeren Beteiligung im Vorjahr ist erfreulicherweise in diesem Jahr die Zahl der eingereichten Arbeiten bei der MoWü am Deutschhaus-Gymnasium wieder angestiegen. So bleibt das DHG mit 38 Schülern die Würzburger Schule mit den meisten Teilnehmern. Aber auch die Qualität der vom Deutschhaus-Schülern eingereichten Lösungen stimmt! Von den 36 besonders erfolgreichen Teilnehmern aller Gymnasien in Stadt und Landkreis die zur Siegerehrung geladen waren, kamen alleine 16 von unserer Schule. Bei den vergegebenen Preisen konnten wir ebenso beeindrucken:
1. Preise
  • Christian C., 5a
  • Manfred P., 6m
  • Fabian P., 7c
2. Preise
  • Sonja K., 5d
  • Julia K., 7d
3. Preise
  • Jakob B., 6a
  • Pirmin M., 6b
  • Lukas W., 7d
  • Fabian M., 7m
Eine Anerkennung verdienten sich
  • Eva F., 5a
  • Sabina M., 5d
  • Sarah Z., 5d
  • Leon H., 5m
Neben einer Urkunde gab es für die Preisträger auch noch gestaffelt nach ihrer Platzierung Buchgutscheine.
Für ihre langjährige treue Teilnahme wurden außerdem noch David S. und Bettina V. mit dem FüMo-Buch beschenkt.
 
Die Sonne lacht den Siegern ins Gesicht. 16 Schüler sowie der MoWü-Betreuungslehrer StR Oliver Gößwein waren zur Preisverleihung am 19. Juli 2011 in der St. Ursula Schule eingeladen. (Es fehlt: Sonja K.)

11. Mathematik-Olympiade Würzburg

Die Mathematik-Olympiade rzburg (MOWÜ) für die Klassenstufen 5 bis 8 fand im Schuljahr 2009/10 in Stadt und Landkreis Würzburg zum elften Mal statt. Die Aufgaben werden von einer Gruppe Lehrern aus dem Raum Fürth gestellt, die dort vor 18 Jahren mit einem solchen Wettbewerb (genannt FÜMO) begannen. Nach der starken Beteiligung im Vorjahr ist in diesem Jahr die Zahl der eingereichten Arbeiten am DHG besonders in der 5. Klasse leider deutlich zurückgegangen. Trotzdem stellte unsere Schule traditionsgemäß immer noch die meisten Teilnehmer aller Würzburger Gymnasien.

75% der 1. Preise ans DHG

Die Preisverleihung fand in diesem Schuljahr am Gymnasium Veitshöchheim statt. Dabei stellte sich heraus, dass die Schüler des Deutschhaus-Gymnasiums wieder die erfolgreichsten Teilnehmer waren.
So erwiesen sich Manfred P. (5m), Fabian M. (6m) und Oliver M. (8m) landkreisweit als die besten Jung-Mathematiker und die von ihnen erreichten Punktzahlen bescherten ihnen jeweils einen 1. Preis. Außerdem erhielten Sie einen Buchgutschein und eine Einladung zum Mathematik-Tag an der Universität Würzburg. 
Folgende Schüler konnten sich in den jeweiligen Klassenstufen unter Berücksichtigung der Teilnehmerzahl vorne platzieren:
  • Manfred P. (5m, 29 Punkte, 1. Platz)
  • Jakob B. (5a, 23,5 Punkte, 3. Platz)

  • Fabian M. (6m, 29 Punkte, 1. Platz)
  • Julia K. (6d, 25 Punkte, 7. Platz)
  • Lukas W. (6d, 23,5 Punkte, 8. Platz)
  • Peter Z. (6m, 19,5 Punkte, 9. Platz)

  • Bettina V. (7d, 18 Punkte, 2. Platz)
  • Lukas B.  (7c, 14,5 Punkte, 4. Platz)

  • Oliver M. (8m, 28 Punkte, 1. Platz)
  • Jan P. (8m, 23 Punkte, 3. Platz)
  • Jakob H.  (8a, 20,5 Punkte, 4. Platz)
  • Matthias S.  (8b, 18,5 Punkte, 5. Platz)
Für ihre langjährige Treue wurden außerdem die 8-Klässler Jakob H., Oliver M., Christian M., Jan P. und Matthias S. mit einem Buchpreis geehrt, die in den vergangenen vier Jahren immer am Wettbewerb teilnahmen.
 
13 Schüler sowie StR Oliver Gößwein waren vom DHG zur Preisverleihung im Juli 2010 am Gymnasium Veitshöchheim eingeladen.
 

Bunte Fische bei der 10. Mathematik-Olympiade Würzburg (MOWÜ)

In diesem Jahr feiert der MOWÜ-Wettbewerb sein 10-jähriges Jubiläum. Deren Mutterwettbewerb – die Fürther Mathematik-Olympiade (www.fuemo.de) - wird bereits zum 17. mal ausgetragen. MOWÜ richtet sich an Schüler aus den Klassen 5 bis 8 in Stadt und Landkreis Würzburg. 60 Deutschhausschüler setzten sich freiwillig stundenlang zu Hause an knifflige Aufgaben, wie beispielsweise der folgenden:
5.Klasse, 1. Runde, 2. Aufgabe:
In einem Aquarium schwimmen 2 rote, 20 blaue und 3 grüne Fische. Gelegentlich begegnen sich zwei. Wenn sie von gleicher Farbe sind, passiert nichts. Haben sie verschiedene Farben, nehmen beide die dritte Farbe an. Wie könnten sich die Fische der Reihe nach begegnen, damit am Ende alle Fische die gleiche Farbe haben?
Treue DHG-Teilnehmer, vor allem in der Mittelstufe!
Das Deutschhaus-Gymnasium ist fast schon traditionell die teilnehmerstärkste Schule bei MOWÜ. Auch in diesem Jahr beteiligten sich 60 von insgesamt 147 Teilnehmern, d.h. 40% aller  Teilnehmer der Würzburger Mathematikolympiade sind Deutschhausschüler.
Besonders beeindruckend aber sind die (normalerweise) sinkenden Teilnehmerzahlen in der 7. Klasse: 11 von 19 Teilnehmern sind aus unserer Schule, wobei alle vorderen Plätze in DHG-Hand sind. Der Wettbewerb der 8. Klassen wurde sozusagen am DHG ausgetragen: Von 11 Teilnehmern würzburgweit waren 8 aus unserer Schule, die ebenfalls um die vorderen Plätze kämpften. In Jahrgangsstufe 5 und 6 belegten DHG-Schüler jeweils die 2. und 3. Plätze bei 67 teilnehmenden 5.Klässern bzw. 50 Teilnehmern aus 6. Klassen.
Leider steht noch nicht fest, wer welchen Preis gewinnt, da die Punktegrenzen bei jeder Jahrgangsstufe und in jedem Jahr neu festgelegt werden.
Die erfolgreichsten Teilnehmer werden zur Siegerehrung des Landkreises Würzburg eingeladen und können auch in diesem Jahr neben Buchgutscheinen u. a. einen Mathe-Tag an der Uni Würzburg gewinnen.
Folgende Schüler konnten sich vorne platzieren:
  • Alan M. und Yannik Z. (8c, 27 Punkte, 1. Platz)
  • Jan P. (7m, 28 Punkte, 1. Platz)
  • Fabian K. und Andreas L. (8m, 25 Punkte, 2. Platz)
  • Oliver M. (7m, 27 Punkte, 2. Platz)
  • Bettina V. (6d, 26,5 Punkte, 2. Platz)
  • Fabian M. (5m, 25,5 Punkte, 2. Platz)
  • Jonathan H. (6m, 26 Punkte, 3. Platz)
  • Lukas W. (5d, 24 Punkte, 3. Platz)
  • Lara N. (6b, 25 Punkte, 5.Platz)
Die Bestplatzierten MOWÜ-Sieger 2009 (von links nach rechts): hintere Reihe: Alan M., Yannik Z., Andreas L., Fabian K., mittlere Reihe: Betreuungslehrer StR z.A. Oliver Gößwein, Jonathan H., Lara N., Oliver M., Jan P., vordere Reihe: Bettina V., Lukas W. und Fabian M..
Besondere Anerkennung verdienen aber auch die Leistungen der Schüler:
 Herzliche Glückwünsche an die erfolgreichen Teilnehmer!
Ein herzliches Dankeschön geht auch an den Betreuungslehrer StR Oliver Gößwein, der seit diesem Schuljahr diesen Wettbwerb betreut, was mit einigem Arbeitsaufwand (u.a. auch Korrektur) verbunden ist.
 
Die ausführliche Lösung der Fische-Aufgabe findet man auch auf www.fuemo.de

Mathe-Erfolgsstory mit Fortsetzung

Die 16. Fürther Mathematik-Olympiade (www.fuemo.de) bzw. deren Tochterwettbewerb MOWÜ 9 richtet sich an Schüler aus den Klassen 5 bis 8 in Stadt und Landkreis Würzburg. 50 Schüler des DHG brüteten stundenlang als „Zusatzhausaufgabe“ über den kniffligen Aufgaben, wie beispielsweise der folgenden:
 6.Klasse, 1. Runde, 3. Aufgabe:
Alle Kinder einer Familie gehen zur Schule, sind also mindestens 6 und höchstens 20 Jahre alt.   Das Produkt der Alterszahlen der Kinder beträgt 180180.
Wie viele Kinder hat die Familie?
Oliver Mehling glänzte als Einziger mit voller Punktzahl
Oliver M. aus der Klasse 6m gewann in seiner Jahrgangsstufe den 1. Preis und war darüber hinaus der einzige Schüler, der von allen 146 Teilnehmern der Würzburger Mathe-Olympiade die volle Punktzahl von 30 Punkten erreichen konnte.
Benjamin S.
konnte sich zum dritten Mal hintereinander die Spitzenposition in seinem Jahrgang sichern, diesmal allerdings „nur“ mit 26,5 Punkten, weswegen er diesmal lediglich den 2. Preis gewinnt. Jan P. aus der 6m, der in der 1. Runde neben Oliver M. als einziger zweistellig punkten konnte, errang ebenfalls mit 26,5 Punkten als Zweitplatzierter bei den 6.Klässern einen 2. Preis. Sarah B. und Hannah G. (beide 7m) arbeiteten als Zweierteam zusammen, belegten den 2. Platz und erhielten mit 26 Punkten auch einen 2. Preis.
Die Bestplatzierten MOWÜ-Sieger 2008 (von links nach rechts): Benjamin Sondheimer, 7m, Sarah Bätz und Hannah Götzke, beide 7m, Jan Penquitt 6m, Oliver Mehling 6m