Zurück zum Portal

 
 OX-Login  
Sie sind hier: Portal > Fachbereiche > Mathematik > Mathematik-Olympiade (MO)
Diese Seite ausdrucken

Mädchen mögen Mathe

 
Mädchen mögen und können Mathe, das haben jüngst vier Schülerinnen des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg bewiesen. Mai, Victoria, Alisa und Jana brüteten zusammen mit 24 weiteren Mathebegeisterten am Deutschhhaus-Gymnasium freiwillig vier Stunden lang über den schwierigen Aufgaben der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade. Alisa erreichte das beste Ergebnis der ganzen Schule, ein 1. Preis und die Einladung zur Landesrunde waren ihr Lohn. Auch die Lösungen von Victoria, Jana und Mai waren so gut, dass sie sich zur Landesrunde in Passau qualifizieren konnten. Vom 23. bis 25. Februar stellten TeilnehmerInnen aus ganz Bayern in jeweils zwei vierstündigen Klausuren ihre mathematischen Fähigkeiten auf eine harte Probe. In den Pausen konnten sich die Schülerinnen bei Spielen und einem Rahmenprogramm der Uni Passau erholen. Nach Auswertung der Klausuren stand das höchst erfreuliche Ergebnis fest: Jana gewann mit einem überragenden Ergebnis nicht nur einen 1. Preis in der Landesrunde. Sie darf auch auf ein Auswahlseminar fahren, bei dem die bayerischen Teilnehmer für die Bundesrunde der Mathematik-Olympiade bestimmt werden. Dieser hochkarätige Wettbewerb wird vom 13. bis zum 16. Juni 2018 erstmalig in Würzburg ausgetragen. Ebenfalls zum Auswahlseminar darf Mai, die für die Lösung der anspruchsvollen Aufgaben für die zehnte Klasse einen beachtlichen 2. Preis gewann. Auch Victoria konnte sich über einen 2. Preis freuen, ist aber als Siebtklässlerin für die Bundesrunde noch zu jung. Alisa gewann einen Anerkennungspreis.
Das Deutschhaus-Gymnasium bietet alljährlich gemeinsam mit dem Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt in Kooperation mit der Universität Würzburg ein dreitägiges Seminar für mathematisch begabte und interessierte SchülerInnen der Klassen 8 bis 10 an, bei dem unter anderem auch das Vorgehen beim Lösen von Wettbewerbsaufgaben geschult wird. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf mathematisch begabten Mädchen aus allen Klassen. Das Konzept scheint aufzugehen, wie die erfolgreichen Wettbewerbs-Teilnehmerinnen beweisen.
Die Landesrunde der Fünft- und Sechstklässer fand dezentral am Mittwoch, den 28.02.2018,  an sechs verschiedenen Universitäten Bayerns statt. Beste Fünftklässerin in Würzburg war Malin mit einem 1. Preis, Finja gewann einen 2. Preis und Friedrich einen 3. Preis. Auch bei den Sechstklässern hatte das DHG erfolgreiche Teilnehmer an den Start geschickt: Johann und Johannes gewannen jeweils einen 2. Preis, Richard  und Amelie jeweils einen 3. Preis.
Weitere Informationen zu diesem Wettbewerb: www.mo-by.de