Zurück zum Portal

 
 OX-Login  
Sie sind hier: Portal > Fachbereiche > Informatik > Wettbewerbserfolge
Diese Seite ausdrucken

Wettbewerbserfolge

Wenn Roboter Bäume verpflanzen … - Erstmalige Teilnahme unserer Schule an der World Robot Olympiade

Zum ersten Mal hat sich am 11. Mai 2017 ein kleines Team aus technikbegeisterten Schülern der Herausforderung der World Robot Olympiade 2017 (kurz: WRO) in der Regular Category in der Altersklasse Junior gestellt. Außerhalb des Unterrichts oder eines Wahlkurses konstruierten sie in den Ferien und an vielen Wochenenden einen autonomen Roboter, der verschieden farbige Bäume und Solarzellen in diverse Felder transportieren konnte. Welchen Baum er wohin verpflanzen sollte, wurde hierbei je Runde per Zufall entschieden und musste autonom vom Roboter erfasst werden.
Neben der anspruchsvollen Programmierung eines autonomen Roboters, der in zwei Minuten solche Aufgaben zu erfüllen hatte, beinhaltet dieser Wettbewerb eine weitere sehr große Herausforderung: Der eigens für die Aufgaben entworfene Roboter muss am Wettbewerbstag komplett in seine Einzelteile zerlegt mitgebracht und ohne Verwendung einer Anleitung aufgebaut werden. Entsprechend musste das Team das im Vorfeld angefertigte Programm an den Roboter anpassen.
In den Vorbereitungsphasen für die jeweiligen Runden durften die Coaches ihrem Team nicht helfen oder in jeglicher Art mit diesem kommunizieren. Die Schüler aus der 8. und 9. Jahrgangsstufe sind für zukünftige Wettbewerbe mit Erfahrung insbesondere im Problemlösen und in der Teamarbeit bereichert worden. Großes Kompliment an die Schüler, die sich so intensiv auf die WRO vorbereitet haben und am Wettbewerbstag sich gegenseitig sehr gut ergänzt haben!
Ganz herzlichen Dank auch an den Begafoe für die finanzielle Unterstützung, die es uns überhaupt ermöglicht hat, dass sich die Schüler dieser enormen Herausforderung stellen durften!
P. Kuhn-Bader

Animal Allies – First-Lego-League 2016/17

Der Mensch und das Tier als Verbündete war das Motto des diesjährigen Wettbewerbs der First Lego League mit dem Titel „Animal Allies“. Auch in diesem Jahr nahmen zwei Teams mit insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler aus der Mittelstufe an unserer Schule an dem Regionalentscheid in Würzburg teil.
So forschten Sie zu den Themen „Wie kann ich aktiv das Bienensterben verhindern?“ und „Hunde in der Schule zur Förderung des Lernklimas“ und präsentierten ihre Ergebnisse der dortigen Jury. Leider fehlten der DHG Robot Force 11 Punkte, um ins Halbfinale einziehen können. Aber trotz der sehr starken Gegner aus dem Raum Würzburg können sie mit einem Ergebnis von 108 Punkten sehr stolz auf ihr Ergebnis sein. Aber auch die Electronic Master haben sich sehr fleißig auf den Wettbewerb vorbereitet, scheuten sich nicht, in den Herbst- und Weihnachtsferien in die Schule zu kommen und zu programmieren. Durch einen plötzlichen Datenverlust auf dem Speichermedium des Roboters kurz vor einer der Runden konnten sie leider nicht so gut punkten, wie eigentlich erhofft.
Trotz der wirklich sehr professionellen Gegner erreichte dennoch die DHG Robot Force in der Gesamtwertung einen guten 6. Platz bei insgesamt 13 teilnehmenden Teams.
Großes Kompliment für den Einsatz beider Teams und ganz herzlichen Dank an den Begafoe für die Übernahme der Wettbewerbskosten!

Hier zwei Artikel zum diesjährigen Wettbewerb in Würzburg:

Artikel des Main Echos mit einem Foto unserer Schüler.
Artikel der Main Post (ebenfalls unten mit einem Foto unserer Schüler).
 

Cyber Security Challenge GERMANY in Berlin

26. - 28.09.2016: Manfred Paul (Q12) belegte bei der Cyber Security Challenge GERMANY einen 2. Platz bei den Schülern.
Bereits am 2. Mai 2016 nahm Manfred bei der dreimontaigen Qualifikationsrunde teil. Nur die zehn bestplazierten Schüler erhielten die Chance nach Berlin zu fahren und sich dort für das deutsche Nationalteam zu qualifizieren.
Herzlichen Glückwusch zu dieser großartigen Leistung!!
 
 

Robotikerfolge bei der First Lego League 2015/16 unserer Robot Force 1 & 2

Erster Platz in der Kategorie Robot Game für die DHG Robot Force1

Das Robotikteam RobotForce1 des Deutschhaus-Gymnasiums erzielte bei der FLL (First Lego League) in Würzburg in der Kategorie Robot Game den 1. Platz. Nachdem im letzten Jahr mit einem 9. Platz in der Gesamtwertung ein ernüchterndes Ergebnis eingefahren wurde, hatte sich das Team dieses Jahr mehr vorgenommen. Mit der Anschaffung von neuen EV3-Robotern waren die technischen Grundlagen gelegt, ein paar Teammitglieder konnten Erfahrungen aus den letzten Jahren mitbringen, so dass insgesamt gute Voraussetzungen bestanden, die gesteckten Ziele zu erreichen. War das Team in der Vorrunde der Robot-Games noch im mittleren Bereich, kämpfte es sich Schritt für Schritt nach vorne, so dass in dieser Disziplin der 1. Platz erzielt wurde.  In den weiteren Disziplinen wurden mittlere Plätze belegt, so dass in der Gesamtwertung das Team einen ordentlichen 7. Platz belegte, was der gewünschten Steigerung im Vergleich zum letzten Jahr entspricht.
H. Paulini
 

Zweiter Platz bei den Robot Games für unsere DHG Robot Force2

Zum ersten Mal nahmen sieben technikbegeisterte Schüler der DHG Robot Force2 (Kl. 7c/m) an der First-Lego-League (FLL) am 16.01.2016 in Heilbronn teil. Premiere war dieses Jahr auch der Einsatz neu erworbener EV3-Roboter mit ihrer neuen Technologie zur Vorbereitung auf den Wettbewerb.
Die First Lego League (FLL) ist ein Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführen möchte. Um die gestellten, technischen Herausforderungen bewältigen zu können, sind nicht nur kreative und phantasievolle Lösungen gefragt, sondern auch Teamgeist.
Dieses Jahr galt es unter dem Motto „Trash TrekSM - Wege zur Bewältigung unseres Abfalls“ die spannende Welt des Abfalls vom Sammeln über das Sortieren zur intelligenten Produktion und Wiederverwertung zu entdecken. In mehreren Disziplinen setzten sich daher unsere Schüler aus den Klassen 7c und 7m mit dem Thema „Müll“ auseinander: Sie erledigten einen Forschungsauftrag, entwarfen und bauten einen geeigneten Roboter und programmierten ihn zur Bewältigung vorgegebenen Aufgaben der Robot Games.
Im Rahmen des Forschungsauftrages beschäftigten sie sich, ausgehend von dem anfallenden Müll an unserer Schule vor allem mit Tetrapaks und kreierten witzige Ideen wie beispielsweise eine sehr stabile Tasche oder einem Geldbeutel aus einer Milchverpackung. Die Herstellung dieser Gegenstände und Impressionen hierzu finden Sie auf ihrer Internetseite!
Das Herzstück des Wettbewerbs sind die Robot Games: Das Erledigen von verschiedenen Aufgaben durch den Roboter im Duell gegen einen Roboter eines Team einer anderen Schule. In diesem Jahr mussten unsere Schüler beispielsweise ihren Roboter so programmieren, dass dieser selbständig zu einer aus Legosteinen gebauten Kompostieranlage fährt, diese aktiviert und einen in Form eines Legosteins produzierten Düngers zu einem bestimmten Ort transportieren konnte.
Obwohl unsere Schüler das erste Mal teilnahmen, gelang es ihnen sehr erfolgreich sich gegen sehr erfahrene Teams anderer Schulen in dieser Disziplin durchzusetzen, sich für das Semifinale und anschließend sogar für das Finale zu qualifizieren. Dieser Erfolg gelang unseren Schülern unter anderem durch ihre hohe Motivation und vorbildliche Teamarbeit vor den einzelnen Wettkampfdurchgängen. 
Wir gratulieren unseren Schülern zu einem hervorragenden 2. Platz bei den Robot Games beim FLL in Heilbronn!
H. Paulini, P. Kuhn-Bader