Zurück zum Portal

 
 OX-Login  
Sie sind hier: Portal > Fachbereiche > Englisch > Aktivitäten
Diese Seite ausdrucken

Aktivitäten

Eine Zeitreise durch Europa – die irische Theatergruppe Wilde Shamrock zu Gast am DHG

Am 20. März beglückten uns drei Mitglieder des aus Dublin stammenden Theaterensembles Wilde Shamrock mit gleich zwei Vorstellungen ihres Stückes „PastPort“ für die neunten und zehnten Klassen – natürlich auf Englisch. Dieses handelt von einem irischen Musiker, der in einem Zug nach Deutschland sitzt und hier auf einen sonderbaren Menschen trifft, der von der Grenzenlosigkeit Europas schwärmt. Auf der Zugfahrt schläft der Musiker ein und wacht auf einmal im Italien der Nachkriegszeit auf. Hier trifft er auf ein Mädchen, das einer Rebellengruppe angehörte, und einen geflüchteten Mann aus Dalmatien. Das Mädchen ist vom Krieg empört und trauert ihrer Heimat nach. Der Mann jedoch betrauert die Idee eines Landes und weint über den Krieg. Nachdem der Musiker vom Leben und Leiden dieser beiden erfahren hat, schläft er erneut ein und erwacht diesmal im 19. Jahrhundert. Hier trifft er auf zwei Opernsänger, die den Krieg um Ländergrenzen glorifizieren und überheblich stolz auf ihr Land sind. Dem Musiker wird aus all diesen Erlebnissen schlussendlich klar, wie wichtig ein grenzenloses Europa ist, dass er trotzdem stolz auf sein eigenes Land sein kann und was es überhaupt bedeutet, dass Europa so offen ist wie jetzt.
 
Nicht nur die spielerische Glanzleistung der Akteure, sondern auch musikalische Highlights machten den Reiz dieser Inszenierung aus. Traditionell irische, aber auch andere europäische Lieder schmückten die Geschichte und trugen gemeinsam mit der komödiantischen Darstellung dazu bei, ein ernstes Thema auf leichte und humorvolle Weise zu vermitteln. Nach dem Schlussapplaus stellten uns die drei SchauspielerInnen sich selbst und ihre Theatergruppe vor und wollten uns noch zu guter Letzt ihre eigene Version des Schuhplattlers beibringen, bevor wir unsanft vom Feueralarm unterbrochen wurden. Damit war die Vorstellung leider vorzeitig beendet und die Zuschauer gingen erfreut von dieser kreativen und interessanten Inszenierung Richtung Versammlungsstelle in den Schnee hinaus.
Von Anna Marlene Noble, 10m
Bilder: Wilde Shamrock auf der Zeitreise durch Europa
 

Stephen Ibelli, Konsul für öffentliche Angelegenheiten vom US Konsulat in München, zu Besuch am DHG (24.10.2017)

 
 

Englischkurs 1e2 besucht Lesung von Morton Rhue am 20. März 2017

Der Englischkurs 1e2 hat das Glück, einen bekannten Autor bei einer - natürlich längst ausgebuchten - Lesung kennen zu lernen. Morton Rhue, der insbesondere durch seinen Roman "Die Welle" bekannt ist, liest am 20. März 2017 im Rahmen der Jugendbuchwoche aus seinem neuen Buch "Dschihad Online". Die Schüler hatten sich zufälligerweise einen weiteren Roman des Autors als Lektüre ausgesucht, was die Lesung natürlich noch interessanter macht.
 
Copyright für Foto und Buchcover: Ravensburger
 
 
 

Herausragend! Juliette gewinnt beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen.

Juliette (Q11) hat bei der Finalrunde des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in der Kategorie Solo 10+ nicht nur einen herausragenden zweiten Platz erreicht, sondern auch einen der wenigen Sonderpreise abgeräumt. Neben dem beachtlichen Preisgeld für ihr gutes Abschneiden darf sie sich über den USA-Preis freuen, der einen Aufenthalt an einem amerikanischen College ermöglicht.
Nach überzeugenden Leistungen in den zwei vorhergegangenen Runden, in denen Juliette ihre ausgezeichneten Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch und ihre sprachliche Kreativität unter Beweis gestellt hatte, gehörte sie zur erlesenen Gruppe derer, die von 23.-26. September am Finale in Magdeburg teilnehmen durften. Hier überzeugte sie unter anderem mit einem im Team gestalteten polyglotten Film über die Hauptstadt Sachsen-Anhalts.
Wir gratulieren Juliette ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg und wünschen ihr weiterhin viel Sprachspaß!
 

Vorlesewettbewerb in der 5. Jahrgangsstufe im Fach Englisch

Zehn motivierte Englischleserinnen und -leser nahmen am 13.07.2016 am Vorlesewettbewerb Englisch der 5. Klassen teil. Sie lasen vor einer Jury aus der Vorjahressiegerin Ina und den drei Lehrkräften Frau Hantke, Herr Alin und Frau Krüger erst einen bekannten Text aus dem Schulbuch und anschließend einen unbekannten Dialog vor. Trotz ihrer Aufregung schafften es alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, der Jury zu zeigen, wieviel sie in ihrem ersten Lernjahr erreicht haben. Die beiden Siegerinnen, Maxine (5b) und Larissa (5m), nahmen dann stolz ihre Preise und Siegerurkunden entgegen. Die übrigen Teilnehmer erhielten ebenfalls eine Urkunde und einen original englischen "Candy Cane", weswegen dann niemand traurig war, nicht gewonnen zu haben. Es hat Spaß gemacht! Die beiden Siegerinnen werden nächstes Jahr wieder Mitglieder in der Jury für die nächsten 5. Klassen sein. 
H. Alin, M. Hantke, L. Krüger

Ein englischsprachiges Musical für 5. und 6. Klassen

 
Am 29. 06. 2016 kamen zwei Schauspieler an unsere Schule und unterhielten unsere kleinen Englischlerner auf sehr originelle Weise. Die Handlung des Musicals stand nicht im Vordergrund, sondern die Einbeziehung unserer Schülerinnen und Schüler. Teilweise gingen sie mit auf die Bühne, teilweise durften sie an den Stiefeln, Kopftüchern und Schatzkarten der beiden Schauspieler riechen oder sie wurden als Seemänner gemustert, um dann für tauglich oder untauglich für das große Abenteuer eingestuft zu werden. Insgesamt wurden die Kinder sehr gut unterhalten mit sehr vielen Musik- und Gesangseinlagen, unter anderem mit Adaptionen von „Fluch der Karibik“, „Der weiße Hai“, „Mission Impossible“, „Molly Malone“ und einigen anderen bekannten Liedern aus Filmen oder Seemannsmusik von den britischen Inseln. Zur Handlung: Captain Jack (Sparrow) will einen Schatz finden und braucht dazu die Schatzkarte, einen Komplizen und eine Schiffsmannschaft. Dabei muss er einige Schwierigkeiten überwinden. Natürlich hat das Stück auch ein Happy Ending.
Anschließend durften die Schülerinnen und Schüler noch Fragen an die jungen Schauspieler (Mann: 26, Frau: 22) richten – in englischer Sprache natürlich. Dabei kam es zu ganz persönlichen Fragen – Alter, Namen, Hobbys, etc. – aber auch nach Fußball (Island – England) und Brexit wurde gefragt. Zum Abschluss haben alle gemeinsam noch ein Mitmachlied gesungen, um für einen guten Ausklang zu sorgen.
Aufgrund der Erfahrungen aus den vergangenen Jahren wollen wir versuchen auch im nächsten Jahr wieder eine englischsprachige Schauspielertruppe zu engagieren. An dieser Stelle sei auch noch dem Elternbeirat gedankt für die freundliche Unterstützung, um die Kosten für die Kinder ein wenig zu senken.
 
Text und Fotos: Hilmar Alin

My World


Questions, questions, so many questions.
Who to help, what is right,
How to stop, stop the fight.
So many questions, questions, questions.

Worries, worries, so many worries.
What happened there might happen here
But we must not live in fear.
So many worries, worries, worries.

Solutions, solutions, we need solutions.
They try different ways, but nothing works.
Some are wrong, some make them hurt
We need solutions, solutions, solutions.

By Anna Marlene Schulze Noble, 8m