Zurück zum Portal

 
 OX-Login  
Sie sind hier: Portal > Fachbereiche > Deutsch > Wettbewerbe
Diese Seite ausdrucken

Wettbewerbe im Fachbereich Deutsch

Ellen (10d) gewinnt Landeswettbewerb „Jugend debattiert“in München. Toll!

Phänomenal! Bereits zum dritten Mal gewinnt ein Teilnehmer des DHG den Landeswettbewerb "Jugend debattiert". Am 18. 04. fand das Landesfinale im Landtag in München statt. Für das Deutschhaus-Gymnasium trat Ellen (Klasse 10d) an, die bereits den Sieg als unterfränkische Regionalsiegerin in der Tasche hatte. Zunächst galt es, zwei Vorrunden zu meistern, bei denen es zum einen darum ging, ob an großen Bahnhöfen in Bayern Zugangskontrollen wie an Flughäfen eingeführt werden sollen, zum anderen um die Frage einer Wohnsitzauflage auch für anerkannte Flüchtlinge. Bereits hier gelang es Ellen, mit ihrem fundierten Fachwissen und rhetorischer Stärke einen souveränen Eindruck zu hinterlassen, sodass als Belohnung der Einzug ins Finale winkte. Hier debattierte sie mit ihren Mitstreitern in einer sehr niveauvollen Endrunde vor versammeltem Haus im Landtag das Thema „Soll in Deutschland wie in Frankreich eine Höchstgrenze von 1000 Euro für Bargeldgeschäfte eingeführt werden?“ Als Vertreterin der Contra-Seite konnte sie die Jury und das Publikum überzeugen und sich den 1. Platz in der Altersstufe II sichern.
Wir gratulieren zu diesem tollen Ergebnis und wünschen wir ihr viel Erfolg beim Bundesfinale in Berlin, bei dem sie Bayern und natürlich das Deutschhaus-Gymnasium vertreten wird.
 
T. Kachelmann
 
Die Finalisten der Altersgruppe II im Landeswettbewerb „Jugend debattiert“ 2016.
Foto E.Yaman
Foto E.Yaman

Joshua (6m) gewinnt Vorlesewettbewerb der 6. Klassen


Auch in diesem Jahr wurde in äußerst spannenden Klassenwettbewerben und in einem niveauvollen Finale der Schulsieger des Vorlesewettbewerbs 2015 ermittelt. Die fünf Klassensieger begeisterten im Finale sowohl das Publikum, bestehend aus den Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen, als auch die Jury. Am meisten konnte Joshua die Jury überzeugen. Wir gratulieren Joshua herzlich und wünschen ihm beim Stadtfinale viel Erfolg.




Lukas gewinnt den Vorlesewettbewerb 2014

 
Beifallsstürme und große Freude seitens der 6c, deren Klassensieger Lukas den diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen gewonnen hat: Wir gratulieren Lukas herzlich und wünschen ihm viel Erfolg für den Stadtentscheid im nächsten Jahr!
 
 
 
 
 

Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ – Deutschhaus-Gymnasium schickt als beste Schule drei Regionalsieger zum Landeswettbewerb nach München

 
Am 20.02.14 fand in Hösbach der Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ statt, bei dem sich die Schulsieger unterfränkischer Schulen in spannenden Debatten miteinander messen konnten. Dabei überzeugten zum wiederholten Male die Schülerinnen und Schüler des Deutschhaus-Gymnasiums mit ihren rhetorischen Fähigkeiten. Von insgesamt vier Regionalsiegern, die zum Landesfinale nach München fahren dürfen, kommen allein drei Vertreter/- innen vom DHG.
In der Altersgruppe I (Klassen 8 – 10) konnte Felix (9. Klasse) nach zwei erfolgreich absolvierten Vorrunden das Finale für sich entscheiden. Bei der Frage, ob in der Fußballbundesliga die Torlinientechnik eingeführt werden soll, gelang es ihm, mit seiner Argumentation besonders zu überzeugen, weshalb ihm der Regionalsieg zugesprochen wurde.
In der Altersgruppe II (Jahrgangsstufe 11 und 12) erreichten gleich zwei Schülerinnen unserer Schule das Finale. Nach einer sehr lebendigen und niveauvollen Debatte zum Thema, ob in Deutschland eine PKW-Maut eingeführt werden soll, stand schließlich das Ergebnis fest: Vera (Q11) wurde Regionalsiegerin und Michelle (Q12) erreichte einen überzeugenden zweiten Platz. Somit sind beide Vertreterinnen unserer Schule eine Runde weiter und dürfen zum Landeswettbewerb antreten.
Wir gratulieren zu diesem tollen Gesamtergebnis und wünschen viel Erfolg für den Landeswettbewerb in München.
 
T. Kachelmann

Klara gewinnt den Vorlesewettbewerb!


Klara kam, las und siegte beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen. Am Ende der Veranstaltung hatte sich die Jury schnell dafür entschieden, Klara als Schulsiegerin in die weiteren Wettbewerbsrunden auf Stadtebene zu schicken – so lebendig und ausdrucksstark hatte sie aus Paul Maars „Sams“ und aus Finn-Ole Heinrichs Buch über „Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt“ vorgelesen. Herzlichen Glückwunsch, Klara!
P. Elflein

Landeswettbewerb „Jugend debattiert“ am 15.4.2013 in München

Jonas konnte sich im Landesfinale unter 24 Teilnehmern aus ganz Bayern souverän durchsetzen und ist damit Landessieger in der Sekundarstufe II und vertritt Bayern beim Bundesfinale in Berlin.
Wir gratulieren und drücken die Daumen für die letzte Runde.

Jugend debattiert sensationell: Drei DHGler beim Landeswettbewerb in München

Stark aufgestellt trat eine muntere Deutschhaus-Mannschaft im Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ an. Die wortgewandten Debattanten Joelina und Samuel (Sek I) sowie Vera und Jonas (Sek II) wurden begleitet von unserem rasenden Reporter Felix, dem gewissenhaften Jury-Debütanten Samuel sowie dem vielseitig bewährten Alexander, genannt der Unbestechliche, und dem glänzenden Bundessieger und Chefjuror Jonathan. Trotz starker Gegner aus zahlreichen anderen unterfränkischen Schulen zogen Jonas, Vera und Samuel dank Sachkenntnis und rhetorischem Geschick ins Finale ein. Und siehe - dreifacher Triumph! Die DHG-Finalisten konnten sich souverän durchsetzen. Damit tritt das Deutschhaus-Gymnasium im Landeswettbewerb mit drei Teilnehmern an. Wir freuen uns über den Erfolg und drücken die Daumen für München!
U. Meyer


Sieben Jahre „Jugend debattiert“


Seit magischen sieben Jahren gehört "Jugend debattiert" zum festen Programm der Fachschaft Deutsch, und Schülerinnen und Schüler werden nicht müde, sich in der Kunst des Debattierens zu üben und zu messen. Am 22. Januar 2013 stellten sich wieder zahlreiche Schüler der achten bis elften Jahrgangsstufe der Beurteilung der von Frau Reinhard-Popp geschulten Juroren, die zusammen mit Herrn Kramer den Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ organisiert hatte.
In der Sekundarstufe I konnten sich Joelina (9m) und Samuel (9d) in der Debatte zum Thema „Soll die Schule Erziehungsberechtigte automatisch per SMS informieren, wenn ihre Kinder dem Unterricht fernbleiben?“ durchsetzen.
Das Finale der Sekundarstufe II, die in den Vorrunden über Facebook-Partys und Fußballstadien diskutiert hatte, entschieden Vera (10d) und einmal mehr Jonas (10m) für sich.
Den Schulsiegern herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank dem Elternbeirat, der den Wettbewerb freundlicherweise wieder finanziell unterstützt hat.

Felix (9m)

Schulsieger der Sekundarstufe I
Schulsieger der Sekundarstufe II

Vampire und Zauberer beim Vorlesewettbewerb


Vampirschwestern, Herdmannkinder und sogar Harry Potter waren – zumindest als literarische Figuren – beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen zu Gast in der Schulbibliothek. Die Klassensieger Antonella, Hanna, Jarómir, Luisa, Robert Gonzales und Tabea stellten vor ihren Mitschülern ihre Vorlesekünste unter Beweis und machten nebenbei die Erfahrung, dass man durch engagiertes, packendes Vorlesen ganze drei Klassen in seinen Bann ziehen kann. Wir gratulieren dem Schulsieger Robert und danken Herrn Kramer für die mitreißende Moderation sowie Bettina, Sarah, Frau Grimm und Frau Hochmuth für ihre Jury-Arbeit.
(P. Elflein)

DHG-Jugend debattiert erfolgreich - Wettbewerb 2012

Erstens: Schulwettbewerb 

Seit sechs Jahren ist das Deutschhaus-Gymnasium „Jugend-debattiert“-Schule und das Debattieren erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. So traten zum Schulwettbewerb im Januar wiederum zahlreiche Schüler von der achten bis zur elften Jahrgangsstufe an, um sich mit ihren Mitschülern rhetorisch zu messen, unterstützt und beurteilt von engagierten Juroren, akkuraten Zeitnehmern und insgesamt sieben Lehrkräften. Dem Elternbeirat sei für die finanzielle, dem Bundessieger 2010 für die prominente Unterstützung bei der Preisverleihung gedankt.
Sieger des Schulwettbewerbs 2012

Zweitens: Regionalwettbewerb

Mit fünf Vertretern, die sich im Schulwettbewerb qualifiziert hatten, beteiligte sich das DHG Mitte Februar im Regionalwettbewerb. Zwei Teilnehmer erreichten im Wettstreit gegen andere Schulen aus Unterfranken die Finalrunde und debattierten sich bravourös nach München.  Maria S. (9c) verfehlte das Finale mit einem guten sechsten Platz nur knapp.
In der Sekundarstufe I diskutierte Jonas A. (9m) mit seinen Mitstreitern die finale Frage „Sollen alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 verpflichtet werden, einen Führerschein zum richtigen Verhalten in sozialen Netzwerken zu machen?“ Er überzeugte die Jury durch souveränen Überblick und rhetorisches Geschick und erstritt damit den ersten Platz.
Luisa E. (Q11) errang in der Final-Debatte um eine verpflichtende Altersvorsorge für Jugendliche durch sprachliche Gewandtheit und gelassene Gesprächsführung in der Sekundarstufe II den zweiten Platz.
 
Sieger des Regionalwettbewerbs "Jugend debattiert" 2012

Drittens: Landeswettbewerb 

Damit kann das DHG erstmals zwei Debattanten zum Landeswettbewerb schicken. Wir gratulieren Jonas und Luisa ganz herzlich zu ihrem Sieg und wünschen ihnen viel Erfolg in München.

U. Meyer
 
 
 
 
Siegerin des Vorlesewettbewerbs 2011

Weihnachtlich zum Sieg

Sarah aus der 6d gewinnt Vorlesewettbewerb 2011/2012

„Das Wichtigste ist, dass das Publikum sich nicht langweilt.“ – Mit diesem Zitat von Rufus Beck, bekannt durch die Harry-Potter-Hörbücher, leitete Herr Kramer den diesjährigen Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am 9. Dezember ein.
Die insgesamt fünf Teilnehmer versuchten in zwei Runden die Jury – bestehend aus den Lehrern Frau Meyer, Frau Pampuch und Herrn Bauer sowie dem letztjährigen Sieger Tino – zu überzeugen. In  der ersten Runde durften die Schüler einen Ausschnitt aus einem Buch ihrer Wahl vorlesen, in der zweiten Runde gab Frau Elflein „Es ist ein Elch entsprungen“ von Andreas Steinhöfel vor. Unterstützung erhielten die Teilnehmer von ihren Klassenkameraden und Herrn Kramer, der den Wettbewerb moderierte.
Den Anfang machte Luca (6m), indem er mit verstellter Stimme einen Ausschnitt aus „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ von Michael Ende vorlas. Danach folgten Sarah (6d), die eine Kurzgeschichte aus dem Adventskalender für Kinder „Wenn die Engel Plätzchen backen“ zum Besten gab, und Ellen (6c), die einen Teil aus „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ von Andreas Steinhöfel vorlas. Als Nächstes trug Jannis (6a) einen Ausschnitt aus „Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün vor. Michelle (6b) bildete mit „Mörderische Krallen“ von R.L. Stine den Abschluss.
Nach der zweiten Runde gaben die Juroren die Gewinnerin Sarah bekannt. Die Jury betonte, dass es eine schwere Entscheidung war und dass die anderen Vorleser alle einen 2. Platz verdient hatten.
Frage: Wieso hast du ausgerechnet dieses Buch ausgewählt?
Sarah: Weil es eine Weihnachtsgeschichte ist und das gerade zur Stimmung passt.
Frage: Wie hast du dich vorbereitet?
Sarah: Ich habe meinen Freunden und meiner Mutter immer wieder vorgelesen.
Frage: Hast du mit deinem Sieg gerechnet?
Sarah: Nein. Eigentlich hatte ich das Gefühl, mich zu oft verlesen zu haben.
Frage: Wie fandest du die Teilnehmer aus den anderen Klassen?
Sarah: Ich fand die anderen sehr gut. Nur manche waren nicht so mein „Vorlesetyp“.
Annika C., Judith T., 10m

Kalle Blomquist“ setzt sich durch!

Wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten fand am Freitag, den 3. Dezember, der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen in der Bibliothek statt. Die Jury bestimmte aus den jeweiligen Klassensiegern denjenigen, der das Deutschhaus-Gymnasium in der nächsten Runde vertreten wird.
Im ersten Durchgang durfte jeder der fünf Kandidaten den anderen Sechstklässlern aus einem von ihm selbst gewählten Buch vortragen, in der zweiten Runde folgte die Darbietung eines unbekannten Textes.
Es begann Tino aus der 6d, der im Stehen „Kalle Blomquist“ von Astrid Lindgren vortrug, ihm folgten für die Klasse 6b Carolin, für die 6c Felix, die 6m vertrat Timon und zuletzt war der Kandidat der 6a, Niklas, an der Reihe. Im zweiten Durchgang lasen die Schüler in der gleichen Reihenfolge aus dem Buch „Vorsicht, die Herdmanns schon wieder!“ von Barbara Robinson vor. Danach zog sich die Jury, die aus Vorjahressiegerin Saskia (7a), Frau Elflein und Frau Kederer bestand, zur Beratung zurück und konnte schon nach kurzer Zeit das Ergebnis verkünden. Als Sieger wurde Tino gekürt, der unter tosendem Jubel von seinen Klassenkameraden gefeiert wurde. Er bekam von Frau Hochmuth ein Buchgeschenk überreicht und darf das DHG im Regionalwettbewerb vertreten.
Doch auch die Teilnehmer der anderen Klassen gingen nicht leer aus, jeder von ihnen bekam einen Büchergutschein und darf sich immerhin als Klassensieger bezeichnen!
Der Sieger hatte übrigens in der Pause zwischen den Durchgängen auf die Frage von Herrn Kramer, ob er nervös sei, ganz lässig geantwortet, dass er sich mittlerweile an das Lesen vor Publikum gewöhnt habe. Das sah man ihm deutlich an!

J. Schürmann, 10m
Schulsieger des Vorlesewettbewerbs 2010 (2. v. r.)

Gebetsräume und Kochunterricht am DHG? Schulwettbewerb „Jugend debattiert“

Schulpraktische Fragen standen im diesjährigen Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ am 25.01.2011 im Vordergrund. „Sollen in Schulen Gebetsräume eingerichtet werden?“ – so lautete ein Thema, mit dem sich die Schüler der zehnten Klassen in einer der Vorrunden auseinandersetzten. „Sollen Schüler in der Schule Kochen lernen?“ – diese Frage debattierten die Teilnehmer aus der Sekundarstufe I im Finale des Schulwettbewerbs.
Fast 60 Teilnehmer hatten sich am Dienstagnachmittag in der Kleinen Aula eingefunden, um den Wettbewerb als Debattanten, Juroren oder Zeitnehmer zu bestreiten. Nach zwei Vorrunden waren die vier Sieger der beiden Altersstufen ermittelt.
Im Finale (furioso) konnten sich Oliver M. (9m) und Jonas A. (8m) sowie Philipp S. (10c) und Sarah B. (10m) durchsetzen. Sie werden das DHG beim Regionalwettbewerb in Lohr vertreten. Dazu wünschen wir viel Erfolg und spannende Fragen!

U. Meyer

 
 

Sensation: Jonathan Krude gewinnt den Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“!

Der Bundessieger des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ 2010 kommt vom DHG! Jonathan Krude (9m), der am 18. Juni als einer von 32 Landessiegern in seiner Altersstufe im Bundeswettbewerb in Berlin antrat, gewann souverän die beiden Vorrunden und erreichte damit die höchste Ebene des Debattenwettstreits, an dem auf Schulebene 90.000 Schüler teilgenommen hatten.
In der Finaldebatte zum Thema „Sollen soziale Netzwerke staatlich kontrolliert werden?“ im riesigen Saal der Urania in Berlin konnte er die illustre Jury mit seiner rhetorischen Gewandtheit und seiner fundierten Argumentation voll und ganz überzeugen, die mit Jonathan den ersten bayerischen Bundessieger seit Bestehen des Wettbewerbs kürte.
Wir gratulieren dem Bundessieger 2010 ganz herzlich zu seinem großartigen Erfolg!
 
 
 
 

„Jugend debattiert“ – Landessieger Jonathan Krude vom DHG!

Am Montag, den 26. 04. fand das Landesfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ im Landtag in München statt. Nach zwei souverän bestrittenen Vorrunden diskutierte Jonathan Krude (9m) mit seinen Mitstreitern im Finale das Thema „Sollen die Olympischen Winterspiele 2018 in München ausgetragen werden?“ Trotz seiner schwierigen Ausgangsposition – als Franke und Vertreter der Contra-Seite – konnte er die Jury und das Publikum überzeugen und sich einen hervorragenden 2. Platz sichern. Jonathan wird damit als einer von vier Schülern aus Bayern im Juni im Bundesfinale in Berlin antreten. Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg!
Mehr Informationen über den Wettbewerb 2010 finden Sie hier.